Kabu – Eine besondere Freundschaft

von | Apr 27, 2020 | Informationen, Nachhaltigkeit, Reisen | 0 Kommentare

Kabu ist eine Elefantendame. Und zwar eine ganz spezielle. Zwischen Kabu und mir hat sich innerhalb von Sekunden eine tiefe Verbundenheit entwickelt, die weit über meine Vorstellungskraft reicht.

Kabu sieht besonders aus, sie hat ein kaputtes Bein, auf dem sie gekrümmt steht. Die graue Riesin ist groß und wirkt mächtig – das war Kabu aber nie. Kabus Mutter wurde als Arbeitstier ausgebeutet und so wartete das selbe Schicksal auf sie. Als Kabu noch klein war, musste sie schon schwere Baumstämme hieven – stundenlang. Eines Tages überrollte ein Baumstamm die kleine Kabu. Den Unfall überlebt sie schwer verletzt.

Wie auch wir Menschen sind Elefanten sensible Wesen, die Traumata erleben können. Kabu wurde trotz ihres verletzten Beins weiter zur Arbeit gezwungen. Für die junge Elefantendame eine sehr schmerzhafte und traumatisierende Zeit. Kabu musste über Jahre in Gefangenschaft leben, bis Lek vom Elephant Nature Park sie retten konnte.

Seitdem lebt Kabu im Elephant Nature Park. Ihr angeschlagenes Bein ist immer noch nicht gesund und bereitet ihr oft Schmerzen. Kabu ist nun in Sicherheit – trotzdem ist sie manchmal traurig. Man könnte meinen, dass sie das Vertauen zu den Menschen für immer verloren hat – was verständlich wäre, nach diesen jahrelangen Qualen.

Mit einem Bündel Bananen in der Hand ging ich langsam auf die zurückhaltende Elefantendame zu – in der Hoffnung erstes Vertrauen aufzubauen. Sie nahm die Früchte dankbar an. Dann habe ich ihr liebevoll über die Wange gestreichelt. Während ich Kabu berührte, erzählte mir ein Mann ihre traurige Geschichte.

Ich konnte meine Fassungslosigkeit nicht verstecken. Tränen liefen über meine Wangen. Kabu merkte das und schlang ihren dicken Rüssel um mich, ich streichelte sie.  „Sie mag dich wohl“, meinte der Mann. Ab diesem Moment war mir klar, sie hat mich akzeptiert. Ich fühlte mich so wohl in ihrer Nähe und hatte sie einfach lieb.

Kabu ist meine Freundin.

Sie war es, die mir zeigte, dass man alles überstehen kann und niemals das Vertrauern ins Leben verlieren darf. Durch sie habe ich auch verstanden, wie schutzlos Tiere uns Menschen ausgeliefert sind. Kabu ist meine Freundin, die mich angenommen hat. Ohne mich zu kennen, hat sie mir ihre Zuneigung geschenkt. Kabu erkannte, dass ich traurig war und hat mich getröstet.

Kabu – die Elefantendame

Eine kurzes rührendes Video über Kabus Geschichte
Quelle: YouTube

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.