Gastartikel: Michi Schreiber von affis.adventures

von | Mai 29, 2020 | Informationen, Nachhaltigkeit | 0 Kommentare

Die liebe Michi und ich haben uns auf „Team-Liebe“ kennengelernt. Das ist eine Facebook-Seite von der wundervollen Visionärin Laura Malina Seiler. Michi ist, genau wie ich, 23 Jahre jung, eine Abenteurerin und sie liebt Tiere über alles – besonders die Affen! Als Michi zu einem Podcast bei Laura Malina Seiler eingeladen wurde, war ich total fasziniert und habe sie sofort angeschrieben. Ich konnte Michi so gut verstehen und mich in sie hineinfühlen. Ich freute mich, einer jungen Frau zuzuhören, mit der ich viel gemeinsam habe. Wir haben uns auf Anhieb gut verstanden und so hatte ich die Idee, die Affenmami zu einem Gastartikel für littlelights einzuladen. Sie hat sofort zugesagt und ich freue mich so sehr, den Artikel mit Dir zu teilen!

Viel Spaß beim Lesen!

Mein Name ist Michi, ich bin 23 Jahre jung und seit fünf Jahren ehrenamtlich als Tierschützerin für Primaten – um genauer zu sein für Bärenpaviane – in Südafrika unterwegs. Mein Herz habe ich bereits mit 18 Jahren an einen kleinen Pavian namens Barney verloren, der den Grundstein für mein Leben als Aktivistin für Tier- und Umweltschutz legte. Meine Vision ist es, Affen zu schützen, indem ich die Natur und Wildtiere zurück in die Herzen der Menschen bringe. Denn was wir lieben, schützen wir!

Dafür gründe ich aktuell meine eigene Vermittlungsorganisation für nachhaltige Freiwilligenarbeit. Mit meiner Organisation möchte ich lokale Tierschutzstationen unterstützen, die in Not geratene Affen aufnehmen, sie aufziehen und auswildern. Gleichzeitig möchte ich Menschen, die helfen wollen, die Möglichkeit geben, eben diese Projekte ehrenamtlich zu unterstützen und damit zu einem nachhaltigen Tourismus für Wildtiere – nach dem Motto #keepthewildwild – beitragen. Mit Herz und Verstand arbeite ich nun seit zwei Jahren an diesem Plan und wachse nicht nur an den Erfolgen, sondern vor allem an den Herausforderungen. Aber warum das Ganze?

Primaten leiden weltweit unter den Folgen von Klimawandel, Tourismus und Industrialisierung. Aus diesem Grund gehen die Bestände vieler Arten drastisch zurück oder sind sogar vom Aussterben bedroht. Die Jungtiere, die in unseren Auffangstationen landen, sind häufig in Autounfälle involviert, wurden illegal als Haustiere gehalten oder die Eltern wurden erschossen. Ausgewachsene Affen sind in der Regel aus schlechter, touristischer Haltung oder waren Truppen angehörig, die aus ihrem Lebensraum vertrieben wurden.

Eben diese in Not geratene Primaten benötigen Schutz sowie Menschen, die sich um sie kümmern und in einem mehrjährigen Rehabilitierungsprozess wieder auswildern. Denn: Affen sind Wildtiere. Jedes Wildtier sollte wild und frei leben dürfen. Die Stationen, die sich dafür einsetzen, sind vollkommen auf Spenden und Ehrenämter angewiesen und genau hier möchte ich meinen Beitrag leisten. Aktuell arbeite ich selbst vor Ort mit, doch ich möchte alle Hürden überwinden, um eine Brücke zwischen Helfern in Deutschland und Stationen in Afrika zu bauen, denn nur gemeinsam können wir etwas bewegen! Und wer einmal erlebt hat, wie menschlich, wie liebevoll, wie frech und vor allem wie wunderschön diese Tiere sind, der wird sein Herz verlieren.

Man sensibilisiert Menschen nicht, indem man ihnen die Augen öffnet, sondern indem man ihr Herz berührt.

Mit meinem Leben möchte ich einfach nur ein Zeichen für Mutter Natur setzen. Ich bin fest davon überzeugt, dass wenn wir Menschen uns wieder die Zeit nehmen in die Natur zu gehen, wenn wir wieder anfangen, die Tiere, die Blumen und das Meer zu beobachten, dann erkennen wir, dass all das ein Wunder ist. Und wir sind Teil dieses Wunders. Mir haben die Affen dabei geholfen, genau das zu erkennen und aus diesem Grund – weil sie mir ein neues Leben geschenkt haben – möchte ich ihnen mein Leben widmen, um eines Tages als 90-jährige im Fotoalbum zu blättern und zu wissen, dass da draußen tausende Affen in Freiheit leben, weil ich mich getraut habe, für sie einzustehen.

Hier geht`s zu affis.adventures

In Liebe,

zwei junge Frauen, die daran glauben, dass jeder einen Unterschied machen kann!

Michi & Sabrina

Logo little lights

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.