Viele kleine Leute

in vielen kleinen Orten, 

die viele kleine Dinge tun,

können das Gesicht der Welt

verändern.

– aus Afrika

Viele kleine Leute

in vielen kleinen Orten, 

die viele kleine Dinge tun,

können das Gesicht der Welt

verändern.

– aus Afrika

Schön, dass Du da bist!

littlelights ist meine Vision von einer besseren Welt.

littlelights bedeutet „kleine Lichter“ – eines dieser kleinen Lichter möchte ich sein für diese Welt. Das bedeutet mit offenem Herzen durchs Leben zu gehen, für Mensch und Tier da zu sein und einen positiven Beitrag zu leisten.

Ich träume von einer Welt, in der wir Menschen im Einklang mit der Natur leben. Einen Ort, in dem wir Tiere als Lebewesen anerkennen, sie respektieren und schützen. Ich träume von einer friedlichen Erde, in der wir Menschen miteinander leben – anstatt nebeneinander. Eine Welt, in der die inneren Werte wichtig sind – wo Achtsamkeit Teil unseres Alltags ist. Eine Welt, in der wir Menschen uns wieder mit uns selbst verbinden.

„Träume werden wahr, wenn wir den Mut haben für sie loszugehen.“

Wir alle haben Träume, nicht wahr?

Ich habe mich dazu entschieden für meine Träume loszugehen und daraus ist littlelights entstanden. Ich will in mir die Veränderung sein, die ich mir für diese Welt wünsche und mein Licht nach außen tragen.

Mit littlelights will ich Menschen wie Dich berühren und dazu inspirieren selbst ein Licht zu sein für diese Welt. 

littlelights ist mein Herzensprojekt – mit deiner Spende wird misshandelten Elefanten in Thailand ein glückliches und artgerechtes Leben ermöglicht.  Warum ich mein Herz an Elefanten verloren habe erfährst Du hier.

Jeder von uns kann einen Unterschied machen. Jeder von uns kann ein kleines Licht sein. Gemeinsam können wir diese Welt zu einem schöneren Ort machen. Daran glaube ich aus tiefstem Herzen und dafür gehe ich los…

Sei auch DU ein Licht für diese Welt!

Ich bin Dir unendlich dankbar.

littlelights

„In dir muss brennen, was du in anderen entzünden willst.“

 Unter dem Menüpunkt „Blog“ findest Du interessante Artikel zu Themen wie Tierschutz, Nachhaltigkeit, Freiwilligenarbeit, Spiritualität, Hochsensibilität und natürlich über Elefanten! Mit meinen Worten möchte ich so viele Menschen wie möglich dazu bewegen, selbst zum kleinen Licht zu werden.

Ich brenne dafür, Dich zu ermutigen, Dein eigenes Licht zu suchen und diese Welt zu einem besseren Ort zu machen. Mein Herz brennt für die Tiere und vor allem für die Elefanten. Es brennt für all die Menschen, für mehr Liebe und Achtsamkeit.

Wenn Du meinen Traum unterstützen willst, dann teile gerne meine Webseite, erzähl Deinen Freunden davon und sei Du selbst die positive Veränderung, die wir so dringend brauchen.

Wenn auch Du ein kleines Licht sein willst und mich mit einer Spende unterstützen möchtest, dann klicke hier:

Ich bin ein kleines Licht!

Ich bin Dir von Herzen dankbar!

Sabrina

 

Welche Projekte werden unterstützt?

Hilfsprojekte, die ich selbst kenne oder durch mir nahestehenden Personen kennengelernt habe – es liegt mir am Herzen, dass die Spenden auch wirklich in gute Hände kommen

Hilfsprojekte im sozialen Bereich - wo Menschen Menschen helfen

Hilfsprojekte für Tier- und Umweltschutz

Projekte verteilt auf der ganzen Welt – weil wir alle Eins sind!

Hier unsere Projekte

Wie kam es zu littlelights?

 

Es fing schon sehr früh an, als ich mit 7 Jahren einen Missionar aus Uganda kennenlernen durfte. Sein Name ist Anthony. Er besuchte uns damals in der Grundschule und wir unterstützten sein Hilfsprojekt, dass er in seiner Heimat aufgebaut hatte. Damals haben wir Geldspenden aber auch materielle Geschenke nach Uganda geschickt. Bei jedem Besuch zeigte uns Pater Anthony, dass unsere Hilfe angekommen war. Nur zu gut erinnere ich mich noch, als er uns Fotos von Kindern zeigte, die unsere Spielsachen bekommen haben. Als ich einen kleinen Jungen mit meiner Puppe sah und er überglücklich strahlte, war für mich klar: „Wenn ich groß bin, will ich auch Menschen helfen.“ Pater Anthony war und ist bis heute mein großes Vorbild. Ohne ihn gäbe es littlelights nicht. Er war es, der mich inspiriert und geprägt hat.

Mit 21 bin ich nach Südostasien gereist und habe dort kleinere Hilfsprojekte besucht und dort mitgeholfen. Diese Erfahrung hat meinen Wunsch, mich für meine Mitmenschen einzusetzen, gestärkt. Für mich war klar, dass dies nur der Anfang war. Mittlerweile studiere ich Sozialarbeit und habe meine Berufung gefunden:
Ich werde ein kleines Licht für diese Welt sein.

Sei auch Du ein kleines Licht für diese Welt – ich bin dir sehr dankbar dafür!

 

Mögen alle Lebewesen glücklich und frei sein. Mögen alle meine Worte, Taten und Gedanken zu diesem Glück und dieser Freiheit beitragen!

In Liebe,

Sabrina

Ich habe mich bewusst dazu entschieden kein Social Media zu nutzen. Wenn Du gerne regelmäßig achtsamen Input hättest oder einfach immer up to date sein willst, dann schreib Dich gerne in meinem Newsletter ein: